Unsere Weinberge

Unsere Weinberge sind unsere Existenzgrundlage. Deshalb liegt uns die Erhaltung der natürlichen Bodenfruchtbarkeit besonders am Herzen. Wir bemühen uns um einen naturnahen Weinbau durch Verzicht auf mineralische Stickstoffdüngung, Dauerbegrünung in mindestens jeder zweiten Rebzeile, Ausbringung von Stallmist und Kompost und einen verantwortungsvollen Umgang mit Pflanzenschutzmitteln.

Die Bürgstadter Weinberge profitieren sehr stark vom milden Kleinklima des Miltenberger Talkessels zwischen Spessart und Odenwald.

 

 Die Lagen

Centgrafenberg (Betriebsfläche 3,5 Hektar)
Südhang mit Kehren nach Südwest und Südost. Auf den Buntsandsteinverwitterungsböden wachsen vor allem Früh- und Spätburgunderreben, aber auch Domina, Regent, Müller – Thurgau, Kerner und Bacchus. Wo der Berg nach Südost dreht ist der Lehmanteil etwas höher, hier wachsen unsere Silvaner.


Hundsrück (Betriebsfläche 0,13 Hektar)
Reine Südlage mit sehr steinigem Buntsandsteinverwitterungsboden mit tonigem Untergrund. Die Krume über dem gewachsenen Felsmassiv ist zum Teil nur einen halben Meter stark. Dieser Boden ist gut durchlüftet, leicht erwärmbar, verzeiht aber keinen Bewirtschaftungsfehler. Hier wächst unser feinster und seidigster Spätburgunder.